Presse

Der Verband in der Presse
Badische Zeitung - INTERVIEW - 07.08.2020
Pressemitteilung: Website des Tiny House Verbands geht online - 27.04.2020

„Website des Tiny House Verbands geht online – www.tiny-house-verband.de gibt Hilfestellung zu Grundlagen und rechtlichen Fragen rund um das Thema Tiny Houses“

Karlsruhe, 27. April 2020 – Bereits im Oktober 2019 wurde in Karlsruhe der erste Tiny House Verband für den deutschsprachigen Raum gegründet. Als Sprachrohr der Tiny House-Branche bündelt er die Interessen von Herstellern, Dienstleistern und Vereinen und betreibt Öffentlichkeitsarbeit für die beliebte neue Wohnform.

Mit der wachsenden Popularität des Themas Tiny Houses steigt in Städten und Gemeinden auch die Zahl der Anfragen nach Grundstücken und Baugenehmigungen für diese innovative Wohnform. Entsprechend groß ist der Beratungsbedarf.

Mit seiner neu erstellten Website möchte der Tiny House Verband Interessenten wie Behördenvertretern Orientierung bieten und Kontakte vermitteln zum wachsenden Branchennetzwerk und zu interessanten Referenzprojekten.
„Mit der neuen Website des Verbandes wollen wir alle Grundinformationen zum Thema Tiny Houses im deutschsprachigen Raum gebündelt vermitteln und eine bequeme Anlaufstelle für Politik und Kommunen schaffen“, berichtet Regina Schleyer, Vorstandsvorsitzende der Interessensvertretung.

Die Website des Tiny House Verbandes informiert über die Ziele und Anliegen der noch jungen Branche und fungiert als gemeinsames Sprachrohr der Verbandsmitglieder. Seit Gründung des Verbands haben sich bereits über 20 Mitglieds-Organisationen unter dem gemeinsamen Dach zusammengefunden. Auch die Messe Karlsruhe, auf deren Gelände der Verband im Oktober 2019 gegründet wurde, ist als Marktbegleiter und Unterstützer der Tiny House-Szene Gründungsmitglied des Verbands.

In übersichtlich thematisch gegliederten Rubriken erhält der Besucher der Seite hilfreiches Basiswissen zum Thema Tiny Houses, lernt die im Verband engagierten Hersteller, Zulieferer und Vereine kennen und wird auf relevante Neuigkeiten und Termine hingewiesen. Informationen zur baurechtlichen Problematik und Verweise auf interessante Projekte und Forschungsvorhaben zum Thema Tiny Living sowie eine ausführliche FAQ-Rubrik runden das Online-Angebot des Verbandes ab.

„Wir möchten unsere Rolle als Informations- und Netzwerkzentrale, die der Verband in der Öffentlichkeit wahrnimmt, auch in der digitalen Welt professionell besetzen“ ist Regina Schleyer sichtlich stolz auf den gelungenen Web-Auftritt.

Der soll nach und nach ausgebaut und um weitere Inhalte ergänzt werden.
Jetzt sind alle Beteiligten aber erstmal gespannt, wie das neue digitale Angebot ankommt, und hoffen auf ein positives Feedback der Nutzer.

Karlsruhe ist das Zentrum der deutschen Tiny-House-Community - 12.02.2020

„Karlsruhe ist das Zentrum der deutschen Tiny-House-Community!“

Bericht auf https://wohnglueck.de

Tiny House Verband

Karlsruhe ist das Zentrum der deutschen Tiny-House-Community – spätestens seit sich hier im Herbst 2019 der Tiny House Verband gegründet hat. Dieser versteht sich als bundesweites Sprachrohr der Tiny-House-Branche und möchte künftig Kommunen bei Projekten unterstützen sowie Interessenvertreter und Beteiligte miteinander vernetzen.

New Housing Festival

Auf dem Gelände der Messe Karlsruhe findet seit 2018 alljährlich das New Housing Tiny House Festival statt. Was zunächst als kleine Nebenveranstaltung einer Designmesse für Möbel und Wohnaccessoires begonnen hat, hat sich seitdem zu einem eigenständigen Event entwickelt. Vom 19. bis 21. Juni 2020 wartet das Festival mit Vorträgen, Workshops und rund 50 Ausstellern auf.

Tiny Houses für Karlsruhe e.V.

Tiny Houses für Karlsruhe ist deutschlandweit einer der ersten gemeinnützigen Vereine, die sich umfassend mit allen Fragen rund um Tiny Houses beschäftigen. Der Verein berät Interessierte, macht geeignete Stellplätze und Grundstücke in der Region rund um Karlsruhe ausfindig und treibt die Vernetzung der Tiny-House-Community über die Region hinaus voran. Aktuelles Ziel: Der Neubau eines Vereinsheims im Tiny-House-Format.

Pressemitteilung: Der Verband ist gegründet - 12.10.2019

Messe Karlsruhe bringt Tiny House-Community zusammen

Karlsruhe, 14. Oktober 2019 – Der erste Verband für die Tiny House-Community hat sich am 12. Oktober in der Messe Karlsruhe gegründet. Der Verband „Tiny House Verband e. V.“ möchte sich als Sprachrohr der Tiny House-Branche etablieren und insbesondere die Öffentlichkeitsarbeit für eine relativ neue Wohnform stärken. „Für die Gründung eines zentralen Verbands für die Tiny House-Branche ist das Karlsruher Messegelände der perfekte Ort, denn hier findet jährlich unser NEW HOUSING – Tiny House Festival statt. Diese Plattform hat für das Zusammentreffen der Community gesorgt und so den Grundstein für den Verband gelegt. Als Marktbegleiter und Unterstützer der Tiny House-Szene ist auch die Messe Karlsruhe Gründungsmitglied des Verbands“, betont Britta Wirtz, Geschäftsführerin der Messe Karlsruhe.

Gründungsmitglieder des Tiny House Verbands e. V.  (v.l.n.r.): Kay Stülpnagel (KMS Tiny House), Stephan Wöhltjen (Tiny-Guest-House), Frank Thieme (Projektleiter des NEW Housing – Tiny House Festivals der Messe Karlsruhe), Michael Heller (Tiny House Manufaktur), Britta Wirtz (Geschäftsführerin der Messe Karlsruhe), Markus Berger (Bauwagenwerk), Regina Schleyer (Tiny House Verein Karlsruhe), Dieter Puhane (Tiny House Rheinau), Vera Lindenbauer (Tiny House Diekmann), Simon Hatzing (Tiny House Studios), Michael Schittenhelm (Probemi), Kai Stückmann (Probemi) und Stefan Diekmann (Tiny House Diekmann). Foto: Messe Karlsruhe, Martin Wagenhan

 

Ziele des Verbands sind die Unterstützung von Kommunen, der Aufbau einer Verbandsplattform sowie eines Netzwerks zwischen den verschiedenen Tiny House-Akteuren. Dem Verband ist es ein Anliegen, Tiny House-Interessierte mit Herstellern sowie Vereinen, Beratern oder Anbietern von Tiny House-nahen Dienstleistungen zusammenzubringen. „Auf der Verbandsplattform sollen alle Grundinformationen zum Thema Tiny House im deutschsprachigen Raum gebündelt und vermittelt werden. Außerdem soll unser Verband als Anlaufstelle für Politik und Kommunen fungieren“, berichtet Regina Schleyer, Vorstandsvorsitzende der neu gegründeten Interessensvertretung.
Das Engagement zur Gründung einer zentralen Tiny House-Organisation war sehr groß. Gemeinsam arbeiteten die Tiny House-Experten eine Satzung aus und wählten die Mitglieder des Vorstands.